• Victoria Rückert

Keine Zeit für Marketing.

Wenn die Arbeitstage zu kurz sind, die Inbox sich unentwegt füllt und so gar keine Zeit bleibt, sich um strategische Dinge zu kümmern. Dann seufzt der CEO manches KMU: “Ich habe keine Zeit für Marketing.”


Wieso es jedoch auch in turbulenten Zeiten wichtig ist, sich um Marketing zu kümmern, erläutere ich in vier Punkten.



Marketingstrategie - Damit das Ziel klar ist.
Nur wer sein Ziel kennt, kommt auch an.

Latenzzeiten beim Marketing beachten

Jede Investition in das strategische Marketing beeinflusst die zukünftige Geschäftslage. Ob dies nun die Kundenbücher in einem Monat betrifft oder den Kundenstamm in zwei Jahren. Marketing ist eine Investition in die Zukunft.


Marketing ist Chefsache

Steve Jobs hat sich jede Woche eine Stunde Zeit genommen, um sich mit dem Marketingteam zusammenzusetzen. Er hat sich angehört, an was die Marketingspezialisten gerade arbeiteten und auch um Inputs zu geben. Steve Jobs wusste: Marketing ist Chefsache.


Nur wer sein Ziel kennt, erreicht es auch

Kenne ich mein Ziel nicht, überlege ich mir auch nicht, wie ich dahin komme. Dann verzettele ich mich in unwichtigen Aufgaben, renne möglichen Geschäftsabschlüssen hinterher die das Unternehmen nicht weiterbringen, kümmere mich zu wenig um die richtigen Kunden und investiere in die falschen Geschäftsfelder. Daher ist es wichtig, strategische, taktische und operative Ziele zu setzen.


Die Strategie muss passen (lass uns daher darüber reden)

Klar, ist es wichtig, das Ziel zu kennen, um es zu erreichen. Genauso wichtig ist aber auch der Weg, sprich die Strategie dahin. Schliesslich spielt hier der Markt, die Branche aber auch die Persönlichkeit des Unternehmens eine Rolle.


Marketing ist der Kern des Unternehmens, ist dessen Zukunft und liefert die Daseinsberechtigung. Daher musst du dir überlegen, was jetzt wichtiger in dieser Woche ist, als die strategische Marschrichtung deines Unternehmens festzulegen (die Antwort sollte sein: "Nichts!"). Delegiere, automatisiere was geht, reserviere dir ein Zeitfenster und hole dir bei Bedarf auch die richtigen Spezialisten ins Haus.


Zeit ist das wertvollste Gut, das wir besitzen. Zeit können wir nicht dazu kaufen oder produzieren und wir haben nie genug davon. Weil Zeit so ein rares Gut ist, gilt es, sie gut einzuteilen. Damit Zeit für das bleibt, was wichtig ist. Und das ist auf jeden Fall Marketing.

11 Ansichten0 Kommentare