• Victoria Rückert

Weg von der Zielgruppe - hin zu Persona

Wieso Persona im Marketing?

Die IT-Welt ist der restlichen Business-Welt gefühlt stets einen Schritt voraus. So reden wir heute im normalen Geschäftsalltag ganz selbstverständlich von Scrum-Meetings, agilem Projektmanagement und üben uns in der Retrospektive. Auch die Persona-Methode hat bereits ins Digital Marketing Einzug gehalten.


Was sind Persona?

Persona sind Nutzer, beziehungsweise mögliche Kunden, denen ein Gesicht gegeben wird. Wir statten sie mit einem Namen aus, geben ihnen Interessen, überlegen uns welchen Beruf sie ausüben könnten und ganz wichtig: Machen uns Gedanken darüber, wie sie Inhalte im Netz suchen und finden. Auch wie sie den letzten Kaufprozess abgewickelt haben interessiert uns. Und schon sind wir so viele Schritte weiter als bei der doch sehr schwammigen und tatsächlich nur in der Theorie homogenen Zielgruppe.


Online Marketing & Content Marketing Wortagentur
Online Marketing besteht aus Inhalten - mit Persona sind diese massgeschneidert

Persona werden im Online Marketing genutzt.


Ursprünglich wurden Persona von Webentwicklern und Testmanagern genutzt um Webseiten und Applikationen bedarfsgerecht aufzubauen. Im Onlinemarketing wird ebenfalls mit dieser Methode gearbeitet um Zielgruppen enger und genauer zu definieren.






Die wichtigsten Vorteile von Persona


Pain Points eruieren

Was für Hindernisse oder Probleme hat diese Person, wenn sie mit unserer Webseite, unseren Inhalten oder unserem Produkt in Berührung kommt? Welche Schranken bestehen?


Informationsbedürfnis identifizieren

Mit den Augen Ihrer möglichen Kunden sehen Sie die Welt ganz anders und erkennen, welche Informationen wichtig sind für diese. Gerade wenn Sie Content erarbeiten für Ihre Webseite, Ihre Social Media Kanäle oder den Newsletter schreiben, ist es besonders wichtig, sich zu überlegen, was die Persona wissen muss oder möchte.


Informationsverhalten und Kaufverhalten verstehen

Nur wer weiss, wie sich die Nutzer ihre Inhalte besorgen und wo und wie die Kaufprozesse stattfinden kann auch am richtigen Ort und zur richtigen Zeit präsent sein.


In 6 Schritten zu Ihren Persona im Online Marketing


Schritt 1: Geben Sie Ihren Persona ein Gesicht

Starten Sie mit drei Persona, verwenden Sie die Namen die ihnen spontan in den Sinn kommen und verwenden Sie Fotos oder Avatare für diese möglichen Nutzer.


Schritt 2: Demographische Merkmale

Bestimmen Sie für Ihre Persona demographische Merkmale. Zum Beispiel:

  • Wohnort

  • Alter

  • Geschlecht

  • Beruf

  • Einkommen

  • Bildung

  • Familienstand

  • Haushaltsgrösse

  • Anzahl Kinder

Seien sie spezifisch, aber beschränken Sie sich auf die demographischen Merkmale, die für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung Sinn machen.


Schritt 3: Probleme und Bedürfnisse identifizieren

Dieser Schritt macht die Persona-Methode so speziell und hebt sie von der üblichen Zielgruppendefinition ab. Um die Probleme und Bedürfnisse Ihrer Persona zu verstehen, ist es wichtig sich in die Lage Ihrer (potenziellen) Kunden zu versetzen:

  • Welche Pain Points hat diese Persona?

  • Was benötigt sie um dieses Problem zu lösen?

  • Welche Bedürfnisse hat die Persona?

  • Was benötigt sie, um diese Bedürfnisse zu befriedigen?

  • Nach welchen Informationen sucht diese Persona im Internet?


Schritt 4: Online-Verhalten verstehen

Hier hilft Ihnen Ihr guter Freund Google Analytics aber auch Gespräche mit Bekannten und Freunden bringen Sie zum Ziel. Ziehen Sie sich den Hut der jeweiligen Persona auf und überlegen Sie sich, wie ihre Customer-Journey, sprich ihr Verhalten in den sozialen Medien, Webseiten, Plattformen etc. aussehen könnte. Auch die Auswertung Ihrer Newsletterdaten ist entscheidend. Werden die Links im Newsletter angeklickt? Welche? Wann? Wie kommen die Nutzer auf Ihre Webseite? Über Google Search oder andere Suchmaschinen? Welche Keywords werden genutzt? Finden Sie die Webseite über Social Media? Definieren Sie, wie Ihre Persona typischerweise das Internet, E-Mail und Social Media nutzt.


Schritt 5: Problemlösung und Bedürfnisbefriedigung

Nun haben Sie sich Ihre Persona geformt und kennen die Bedürfnisse und Probleme Ihrer möglichen Zielkunden. Bauen Sie nun Ihre Kampagnen so, dass es für die Persona Sinn macht. Gestalten Sie Content, der die Persona interessiert und Probleme für sie löst. Und: wenn Sie Persona kreiert haben, die unterschiedliche Bedürfnisse aufweisen, so gestalten Sie mehrere Kampagnen. Probieren Sie aus, adjustieren Sie. Zum Glück ist dies im Online Marketing einfacher und schneller möglich als in der traditionellen Werbung.


Sie haben eine vage Ahnung, wie Ihre Persona aussehen könnten, suchen nun aber jemanden, mit dem Sie Ihre nächsten Kampagnen planen können? Gerne helfe ich Ihnen dabei.

16 Ansichten0 Kommentare